• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Stadtrat verteilt 70.000 Euro und votiert für Jugendherberge

In der letzten Stadtratssitzung konnten ein paar wegweisende Beschlüsse für unsere Stadt getroffen werden. So wurde über die pauschale Zuwendung des Freistaates Sachsen in Höhe von 70.000 Euro befunden. Wie in den beiden vorangegangenen Jahren kommen gleich mehrere Vereine und Institutionen in den Genuss zusätzlicher Gelder: die Jugendfeuerwehr Markkleeberg (15.000 Euro), die Fördervereine der drei Feuerwehren (jeweils 2.000 Euro), die AG Markkleeberger Sportvereine (25.000 Euro), der Kunstverein Markkleeberg (6.000 Euro), der Verein Kulturgeschichte Markkleeberg (2.500 Euro), das Familienzentrum Lichtblick e.V. (1.500 Euro) und die Kirchgemeinde Großstädteln (5.000). Zudem sind 9.000 Euro für Blumenkübel, Beete und Großgrün im öffentlichen Raum vorgesehen. Wir möchten uns an dieser Stelle für die sehr konstruktive Zusammenarbeit mit den anderen Fraktionen bedanken.

Bedeutend für unsere Stadt ist sicherlich der Grundsatzbeschluss für die Errichtung einer Jugendherberge an der Auenhainer Bucht gewesen. Die Gelder des vom Bund beschlossenen Strukturstärkungsgesetzes für die Kohleregionen, die eine 90 bis 92,5 prozentige Förderung vorsehen, machen diese wohl einmalige Chance möglich. Es wird sogar ein verkürztes Vergabeverfahren geben. Zudem ist das Deutsche Jugendherbergswerk mit im Boot. Viele Jahre haben wir schon beraten, wo in unserer Stadt eine Jugendherberge entstehen könnte. Nun endlich ist es soweit. Das Gesamtpaket stimmt und wir dürfen uns über eine weitere Bereicherung für unsere Stadt freuen. Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.