• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Auch im neuen Jahr sind Sie mit Ihren Ideen gefragt

Zunächst wünschen wir Ihnen, liebe Markkleebergerinnen und Markkleeberger, für das neue Jahr 2022 noch alles Gute, vor allem Gesundheit. Ein Wunsch eint uns wohl alle: Möge sich die Pandemiesituation merklich bessern und perspektivisch gar überwunden sein, sodass wir zur früheren Normalität zurückkehren können. Die Sehnsucht danach ist bei vielen mittlerweile doch ziemlich groß. Uns geht es da nicht anders. Wir Sozialdemokraten hoffen auch, schon bald wieder mit Ihnen persönlich ins Gespräch kommen zu können, z.B. in unseren regelmäßigen Bürgersprechstunden, öffentlichen Versammlungen und traditionellen Veranstaltungen. Über den gemeinsamen Austausch kommen meist die besten Ideen zustande. Ihre Ideen werden gebraucht insbesondere für die weitere Entwicklung unserer schönen Stadt Markkleeberg. Beispielsweise, wenn es um die Fortschreibung des Markkleeberger Flächennutzungsplanes (FNP) geht. Der Vorentwurf lag bereits öffentlich aus. Einige Bürgerinnen und Bürger nutzten das bereits, um sich mit eigenen Anregungen einzubringen. Es wird aber noch eine weitere öffentliche Beteiligungsrunde geben, bevor der FNP dann vom Stadtrat beschlossen wird. Aber auch zu anderen Themen wie (Rad-)Verkehr, Ordnung und Sauberkeit, Bildungseinrichtungen, Sport- und Vereinsförderung oder innerstädtisches Grün (diese Liste ließe sich mühelos fortsetzen) sind Ihre Ideen und Hinweise jederzeit gern gesehen. Kontaktieren Sie uns einfach unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0341-59402999, wenn Ihnen etwas auf dem Herzen liegt. Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Frohe Weihnachtszeit und Zuversicht für das neue Jahr

Ein ereignisreiches und zugleich schwieriges Jahr geht zu Ende. Erneut mussten wir mit einigen Einschränkungen umgehen und Herausforderungen meistern – im privaten, im gesellschaftlichen und auch im politischen Alltag. Die vergangenen zwölf Monate haben wir im Stadtrat zugleich wieder dafür verwendet, mit konstruktiven Ideen und fraktionsübergreifenden Initiativen unsere Stadt weiter voranzubringen. Beispielhaft hierfür seien die Anträge zur Verbesserung des innerstädtischen Radverkehrs, für mehr Ordnung und Sauberkeit im gesamten Stadtgebiet oder für die Erarbeitung eines Schulwegekonzeptes genannt. Wichtige Beschlüsse für die zukünftige Stadtentwicklung sind getroffen worden - z.B. Entwicklungsflächen in der Neuen Mitte, Erweiterung des Gewerbegebietes Wachau oder den Neubau einer Kindertagesstätte in Großstädteln. Trotz der pandemiebedingten Umstände wurde auch in diesem Jahr einmal mehr deutlich, wie gut das Miteinander in unserer Stadt funktioniert. Zahlreiche Vereine und Institutionen mit noch viel zahlreicheren ehrenamtlich engagierten Menschen zeugen davon. Sie alle hier aufzuzählen, würde über den verfügbaren Rahmen hinausgehen. Deshalb möchten wir uns an dieser Stelle bei allen herzlich bedanken, die sich ehrenamtlich für andere Menschen eingesetzt haben! Wir wünschen zudem allen Markkleebergerinnen und Markkleebergern eine frohe Weihnachtszeit und einen guten wie gesunden Start ins neue Jahr 2022. Bleiben Sie zuversichtlich und uns gewogen. Wir sind weiterhin für Sie da! Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Sie möchten unser Stadt gern mit entwickeln?

Der Stadtrat hat in seiner letzten Sitzung die Auslegung des Vorentwurfs der komplexen Fortschreibung des Flächennutzungsplans (FNP) für Markkleeberg beschlossen. Dieser ist sehr umfangreich, umfasst er doch das gesamte Stadtgebiet und beleuchtet zahlreiche Facetten. So sind es eben nicht nur Straßen, bebaute und unbebaute Areale, sondern auch Grünflächen, Wälder, Erholungsgebiete, Einkaufsmöglichkeiten, Freizeit- und Kultureinrichtungen, Sportstätten, Kitas und Schulen usw. Kurzum: für jede Fläche in Markkleeberg wird die Nutzung festgeschrieben. Aus unserer Sicht erfreulich ist, dass die weitere Entwicklung und das Wachstum unserer Stadt mit dem bereits im Leitbild 2030 als Leitziel verankerten „Augenmaß“ erfolgen sollen. Laut Bevölkerungsprognose des Freistaates Sachsen wird Markkleeberg weiter wachsen und bis 2030 etwa 1.600 Menschen zusätzlich hier leben. Deshalb werden Bebauungen, Verkehr, wirtschaftliche Entwicklung, Bildung, Sport und Kultur sowie Erholung, Natur und Umwelt im Einklang miteinander betrachtet. Neben einer angemessenen Infrastruktur ist auch die Erhaltung des ortstypischen Erscheinungsbildes ein wesentliches Ziel des FNP. Doch für die Entwicklung Markkleebergs brauchen wir Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger! Der Vorentwurf des FNP soll nämlich in einer breiten Öffentlichkeit diskutiert werden. Wir können Sie daher nur ermuntern, sich an diesem Prozess zu beteiligen. Denn wie das Leitbild 2030 sollte auch der neue FNP die Anliegen der Bürgerinnen und Bürger Markkleebergs enthalten. Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Markkleeberg – der rote Fleck in Sachsen

Sowohl bei den Erststimmen, als auch bei den Zweitstimmen landete in Markkleeberg die SPD bei der Bundestagswahl auf Platz Eins. Das gelang in Sachsen einzig noch in Chemnitz und Delitzsch. Bei den Zweitstimmen lag die SPD in Markkleeberg sogar sachsenweit auf Platz 1. Traditionell gilt unsere Stadt als sozialdemokratische Hochburg im Freistaat. Egal ob bei Oberbürgermeisterwahlen, Stadtratswahlen, Kreistagswahlen, Landtagswahlen oder eben Bundestagswahlen - die Sozialdemokratie erreicht in Markkleeberg stets Bestwerte. Deshalb möchten wir uns einmal mehr bei unseren Wählerinnen und Wählern ganz herzlich für das Vertrauen bedanken! Auch wenn es eine Bundestagswahl war, so ist für uns das Ergebnis natürlich zugleich Verpflichtung, auf kommunaler Ebene weiter an der erfolgreichen Entwicklung unserer Stadt zu arbeiten. Eine neue, sehr wahrscheinlich sozialdemokratisch geführte Bundesregierung, gibt uns die Rahmenbedingungen vor. Es gilt dabei Deutschland in eine klima- und wirtschaftsfreundliche, vor allem aber sozial gerechte Zukunft zu führen. Olaf Scholz sprach im Wahlkampf wiederholt von Respekt. Genau diesen braucht es, um im gesellschaftlichen Miteinander Lösungen für die Zukunft zu finden. Auf den Plakaten unserer Kandidatin Franziska Mascheck war der Slogan „Zuhören. Verstehen. Anpacken!“ zu lesen. Wir freuen uns sehr, dass Sie den Einzug in den Bundestag schaffte. Die SPD hat nun erstmals seit 16 Jahren wieder eine eigene Wahlkreisabgeordnete, die unsere Interessen in Berlin vertritt. Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Bundestagswahl 2021: Auf Ihre Stimme kommt es an!

Die Bundestagswahl ist entscheidend für die Zukunft unseres Landes. Deutschland braucht einen Bundeskanzler, der mit Kompetenz und Erfahrung die neue Bundesregierung anführt und die dringenden Herausforderungen unserer Zeit anpackt. Es geht um eine bessere soziale Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft. Es geht um einen ambitionierten Klimaschutz, der zugleich sozial gerecht sein muss, denn nicht jede/r von uns kann sich Klimaschutz gleichermaßen leisten. Es geht darum, die Wirtschaft zukunftsfest machen, sie bei der Digitalisierung und bei Innovationen zu unterstützen. Denn das schafft neue Jobs und sichert Wohlstand. Arbeit muss in vielen Bereichen aber auch besser bezahlt sein. Deshalb brauchen wir einen Mindestlohn von 12 Euro. Davon werden v.a. die Menschen im Osten Deutschlands profitieren. Ein guter Verdienst heute ermöglicht später im Alter eine bessere Rente. Zudem muss die gesetzliche Rente für heutige und künftige Generationen stabil bleiben. Es geht aber auch darum, dass bei der Gesundheitsversorgung und bei der Pflege an alle gedacht wird. Deshalb braucht es eine Bürgerversicherung. Und es geht um die Jüngsten von uns, um eine Kindergrundsicherung, die gerechte Bildung und Teilhabe für alle Kinder ermöglicht sowie Familien mit einem neuen Kindergeld noch besser unterstützt. Für all diese Dinge steht Olaf Scholz und steht die SPD. Er ist der Kanzlerkandidat mit der meisten Erfahrung, mit Kompetenz und Durchsetzungskraft. Wer also Olaf Scholz als Bundeskanzler möchte, muss SPD wählen. Ihre SPD Markkleeberg

Drucken

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.